Der Künstler:

 

Helmut Stojan

 

Telefon: +49  (0)173 66 59 519      

 

E-Mail: hallo@galeriekunst.com

Biographie des Malers und Galeristen

 

geboren am 03. 02. 1965 in Mannheim

 

Nach seiner 1983 abgeschlossenen Schul- und Berufsausbildung ist Helmut Stojan zuerst im kaufmännischen Bereich tätig. Durch seine (in der Freizeit) anwachsenden Aktivität in kreativen Bereichen, wie z. B. Messebau und Dekoration, entdeckt Helmut sein großes Potential im künstlerischen Bereich.

 

Im Alter von 25 Jahren verwirklicht er seine große Vision und verbindet mit der Gründung der Art Unlimited OHG in Heidelberg seine künstlerischen und kaufmännischen Talente.

 

Die Art Unlimited OHG wird als Komplettdienstleister sehr schnell zum Shootingstar der Kunstbranche. Ob Gemälde, Illusionsmalerei, Raumdekoration oder sogar komplette Fassadengestaltungen - durch ihre Zusammenarbeit mit Fachkräften aller Art kann Helmut Stojan mit seinen Partner(inne)n ein allumfassendes Angebot in Sachen Kunst & kreative Dienstleistungen bieten. Der Erfolg gibt Ihnen Recht.

 

In den Jahren 1990 bis 1998 realisiert Helmut Stojan mit der Art Unlimited OHG den Verkauf von etwa 5.000 Originalgemälden verschiedener Künstler der Gegenwart. Außerdem zeichnet er sich als Projektleiter der Raumgestaltung für Aufträge in Millionenhöhe verantwortlich. Unter anderem führt er bei der Umgestaltung der Rhein-Main-Verkehrsbetriebe in Frankfurt Regie - allein dies ein Projekt im damaligen Gesamtwert von rund 1,5 Mio. DM.

 

Nach mehreren ereignisreichen Jahren, die durch den Kunstverkauf geprägt waren, beschließt Helmut Stojan, sich wieder mehr seiner eigentlichen Leidenschaft, der Malerei, zu widmen.

 

Nach seiner Zeit in der Art Unlimited OHG, die mit bis zu 40 Mitarbeiter in einem hohen Maß von Organisation, Mitarbeiterführung, Perfektion und Vernunft geprägt war, lebt Helmut Stojan in seiner informell – bis abstrakten Kunst die Emotion und Spontaneität wieder aus. Geprägt werden seine Werke auch durch sein Hobby, dass er seit seinem 15. Lebensjahr mit großem Interesse stetig verfolgt: Psychologie, Menschenkunde und Persönlichkeitsentwicklung.

 

Gefühle durch Farben und Formen, die häufig durch Licht & Schatten in ihrer Tiefenwirkung unterstützt werden, bringen reine Emotion auf Leinwand oder in neue Form.
Lebendige Töne in vielschichtiger Darstellung zeichnen seine Bilder aus, welche dem Betrachter die Lebensfreude und die Tiefe des Künstlers vermitteln. Er beschreibt seine Erlebnisse nicht gegenständlich, sondern auf rein emotionale Weise. Hierbei nutzt er auch seine Erfahrungen der verschiedenen Lebensbereiche und verbindet z.B. positiv-praktisch angewandte Psychologie mit Kunst.

 

Er entwickelt auch eigene Coaching- und Mentaltraining-Methoden. Damit hilft er seit mehr als 15 Jahren vielen Menschen meist ehrenamtlich, sogar aus Notsituationen und Krankheiten heraus, die er in ein positives Lebensgefühl und zu Resilienz begleitet.

Unternehmen wie Kunstsammlern sprach sich die außergewöhnliche Qualität, Brillanz und Lebendigkeit seiner Gemälde rasch herum, daher hat Helmut Stojan in den letzten Jahren bereits über 1200 (Stand 2018) eigene Unikate in Deutschland verkauft.

 

Ausstellungen (Auswahl):

  • Galerie Zeitgeist Nürnberg

  • „Tendence“ in Frankfurt

  • Rechtsanwälte Bächle & Partner in Stuttgart

  • Kongresszentrum in Baden-Baden

  • Stadthalle Ludwigsburg 

  • „Neue Art“ in Dresden

  • Art Unlimited in Heidelberg

  • Artmobil Robert Fitz im Odenwald

  • „Konekt“ Rhein-Main

 

 

 

Man sollte, man könnte, man darf oder darf nicht!

 

Wer oder was ist dieser Man & gilt das auch für Kunst? Darf Kunst positiv oder ästhetisch sein?

 

Alles in der Gesellschaft unterliegt gewissen Erwartungen und wird kategorisiert. Dies geschieht übrigens in den seltensten Fällen bewusst. Daher ist die Aussage: „Ich stecke andere nicht in Schubladen“ gleichwertig mit: „Ich habe noch niemals gelogen.“ Wir Menschen sind und werden ständig konditioniert, ob wir wollen oder nicht. Leider ist das auch in der Kunstszene so. Hat Kunst die Pflicht elitär zu sein? Für mich nicht! Aber Künstler sollten sichtbar machen - aufmerksam auf Wesentliches. Kunst sollte etwas geben!

 

Alles ist Schwingung! Die kleinsten atomaren Bestandteile sind reine Schwingung (Frequenzen). Alles wird von Schwingung beeinflusst, da alles aus Schwingungsfeldern besteht. Farben bestehen aus individuell wahrgenommenen Frequenzen. Lebewesen können sich damit konsequenterweise, bewusst mit den Schwingungsfeldern umgeben, die sie für sich als positiv bewerten.

"Was dich umgibt, das wird dich prägen." Kunst ist verkörperte Schwingung.  

 

Wie kann es sein, dass Kunst überwiegend die Problematik darstellt und nicht die Lösung injiziert? Stammt dies aus Zeiten, in denen es gefährlich war kritisch zu sprechen und die Kunst hierzu instrumentalisiert wurde? Dann ist es jetzt an der Zeit, dieses Medium für das „halbvolle Glas“ zu nutzen und nicht mehr für das "halblehre". Lasst die Kunst geben! Genau das ist was sie im Besten Falle tut. Sie Gibt!

 

Warum genau verkaufen sich kritische Werke besser als Lösungsorientierte? Liegt es daran, dass wir es mehr zu unseren unbewussten Gewohnheiten zählen, Problematiken und kritische Themen zu wälzen, als uns an den anderen 50% der Wahrheit zu orientieren, dem Positiven?

 

Wer ständig positiv handelt, ist verwirklicht. Wer nur darüber redet, kann weitergehen, offen sein und lernen.  „Ich weiß, dass ich nichts weiß.“(Sokrates) Wer glaubt etwas zu sein, ist nicht mehr auf dem Weg. Der Weg jedoch (Entwicklung), ist das Ziel der Lebewesen.

 

Daher bieten wir Ihnen außschließlich:

 

Oberwasser-Kunst, Zugkraft-Kunst, ideologiefreie Kunst, Kunstglück, wesentliche Kunst, dienliche Kunst, philosophische Kunst, seriöse Kunst, kurzum SpaßmachKunst mit Sinn!

 

Mein Anspruch als Künstler ist es, Menschen ein Stück weit aus ihrem Alltag zu entführen, in eine beständige & emotionale Welt. Ein Künstler sollte etwas geben können, dass neue Sichtweisen erzeugt - etwas Feineres, das innen wirkt. Geben ist dem ewigen Lebewesen weitaus näher, als das ständige Konsumieren in der heutigen "modernen Gesellschaft". Überfluss ist gut, doch nur mit der entsprechenden Wertschätzung! Wir sollten dabei nicht vergessen, wer wir sind und eigenverantwortlich aus dem Überangebot wählen.

 

Es war und ist meiner Meinung nach die Aufgabe eines Künstlers, Dinge sichtbarer zu gestalten und damit aufzufordern, die Wahrnehmung des Einzelnen zu schärfen. Nur ein weiteres Steinchen der Konsumgesellschaft zu sein, ist sicher nicht die Aufgabe von "Kunst" - ebenso wenig stellt es die Menschen zufrieden! Es ging den Menschen in Mitteleuropa nie besser, doch sind sie glücklich? Was nutzt es unser Auto zu waschen und zu polieren, wenn der Insasse vergessen wird?

 

Seit 1989 male und verkaufe ich meine Kunst in Deutschland. Es ist für mich ein Privileg, als Autodidakt vom Verkauf meiner Kunst zu leben. Mehr als 1200 Werke (Stand 2018) habe ich schon an die Menschen bringen dürfen.

 

Viel Spaß mit der Kunst.

Liebe Grüße!

Helmut Stojan

 

 

Kunstsammler Prof. Dr. med. Dr. H.C.L. A. Hotze in Mainz:

 

"Unser Helmut Stojan hat das Glück, seine Gefühlswelt durch seine Werke lebendig übertragen zu können und außerdem ist er ein Mensch mit Tiefsinn. Seine Botschaften und seine Werke berühren mich." 

 

WEITERE REFERENZEN

 

 


 

 

 

 

 

 

Helmut Stojan Art

2 Arten unsere Originale zu erwerben: