Selbstverwirklichung

Erkenne dein wahres Ich Sehe dein wahres Selbst

 

Was bedeutet es eigentlich, das Selbst zu verwirklichen? Es gibt viele Aussagen und Meinungen zu diesem Thema und diese sind auch sicher alle für einen bestimmten Zweck als nützlich anzusehen. Es gibt jedoch auch eine Urquelle der wissenschaftlichen Information über dieses Thema. Daher möchte ich mich für meine Antwort daran orientieren, um Interpretationen zu vermeiden. Das Selbst wird umgangssprachlich oft als der Spirit, Lichtwesen, Funke, Energie, Seele etc. bezeichnet. Es ist das Wesen, dass dem materiellen Körper, der aus toter Materie besteht, das Bewusstsein verleiht.

 

natürliche Selbstverwirklichung

Die Veden haben schon seit der Schöpfung das Wissen über die Seele in absoluter Genauigkeit berichtet und tun das auch heute noch. Veda bedeutet Wissen. Alles Wissen wird in den ursprünglichen Sanskrit-Schriften erläutert. Sanskrit ist die Ursprache der Menschheit, aus dieser wurden alle anderen Sprachen der Welt abgeleitet. In Deutschland sprechen wir als Beispiel "Indogermanisch". Sanskrit zu erlernen ist nicht ganz einfach. Alleine für die Grundlagen der Grammatik werden 12 Jahre Lehrzeit angesetzt.

 

Die vedischen Schriften bestehen aus verschiedenen Abschnitten, die einzelnen Themen werden sehr umfassend beschrieben. Ein Teil der Vedas beschäftigt sich mit dem Thema Selbstverwirklichung oder spirituelle Entwicklung. Alle Yoga-Pfade (Wege der Verbindung) werden dort exakt erläutert und die jeweilige Schlussfolgerung gezogen.

Ein zentrales Werk dieser Wissenschaft ist die Bhagavadgita.

 

Tauchgang ins Seelenbewusstsein Eintauchen in Glückseligkeit

Solche Schriften in ihrem eigentlichen Sinne zu verstehen ist für einen „gewöhnlichen“ Menschen, der sich nicht der Thematik verschrieben hat, nahezu unmöglich. Das wird in den Veden selbst so gesagt. Es braucht somit, wie es in allen unserer Ausbildungsbereichen üblich ist, einen Lehrmeister. Er oder Sie sollte uns mit eigenen praktischen Erfahrungen in diesem Bereich, weiterhelfen. Auch hier gibt es noch feinere Spezifikationen.

 

Es gibt Meister für verschiedene Pfade der Selbstverwirklichung. Also alles nicht ganz so einfach, wie viele Menschen zunächst annehmen könnten. Es würde wohl auch niemand versuchen Elektriker zu werden ohne eine echte Ausbildung, oder?

 

Du - die Seele bist: sat, cid & ananda Selbstverwirklichung, der Anfang aller Lebensfreude

 

Auch wenn selbsternannte Gurus (Guru = Lehrer) immer wieder für große Verwirrung sorgen und damit das allgemeine Vertrauen in solche Vorgänge untergraben; so ist und bleibt der Bereich der Selbstverwirklichung dennoch eine absolut genaue Wissenschaft. Die Kunst der bedingungslosen Liebe.

 

Wer sich an die ursprüngliche & exakte Information der Spiritualität hält, der ist von solchen Gefahren freigestellt.

 

Es braucht keine Doktrin, Religion, Verbote und strenge Gebote, um seinen Weg zur Selbsterkenntnis zu gehen.

 

Alles was Angst schafft ist genau das Gegenteil von echtem spirituellen Leben, jedoch gibt es Vorgaben zur Orientierung.

 

Die Verwirklichung des eigenen Wesens ist letztlich der Weg der bedingungslosen Liebe. Was bitte, sollte der mit Angst zu tun haben? Dieser Weg ist nicht für einen Sprint geeignet, sondern eher für einen Dauerlauf. Durchhaltevermögen & eine exakte Wegweisung sind hierbei äußerst förderlich.

 

 

 

mein spirituelles Leben beginnen mein Selbst erkennen

In welchen Themen wir dir Unterstützung anbieten:

  • das Schulen von spirituellem Grundwissen
  • Fortschreitung bis zur Entwicklung deiner Seelenform
  • Unterscheidung von Religion / Yogapfad / Selbstverwirklichung
  • Vermeidung von Verzögerungen auf deinem Weg
  • Freistellung von unnötigen Ängsten & Dessinformation
  • Neutrale Hilfe auf DEINEM Pfad bis zur Selbstverwirklichung
  • Coaching & andauernde Begleitung auf deinem Weg
  • Teilen von Erfahrungen in Gruppen oder Einzel-Meetings
  • höchster spiritueller Austausch im Kreise Gleichgesinnter
das spirituelle Paar unschuldiger Liebesaustausch

Die Seele wird in der Bhagavadgita als „sat cid ananda“ bezeichnet. Die Übersetzung könnte man in „ewig, voller wissen und voller Glückseligkeit“ zusammenfassen. Wenn dies bereits die Natur der Seele ist, wie wundervoll ist dann wohl erst die Spirituelle Existenz insgesamt?

 

Alles weist darauf hin, dass unser tiefster Wunsch nach dem absoluten Glück tatsächlich nur in der transzendentalen Welt erfüllt werden kann. Daraus ergibt sich die Frage wo ist diese „Spirituelle Existenz“ und wie kann ich als verkörpertes Wesen dort Zugang bekommen.


Hier beginnt der Weg der Selbstverwirklichung.